© Roman Ohem
28. Februar 2019
19:00 Uhr
15.00 € / 10.00 € (ermäßigt)

Frankreich, Polen und Deutschland - Frankreich, Polen und Deutschland - Das Weimarer Dreieck der Frauen

Institut français
28. Februar 2019
19:00 Uhr
15.00 € / 10.00 € (ermäßigt)

Ein Konzert der starken Damen dreier Länder

Das Weimarer Dreieck wurde 1991 von Deutschland, Polen und Frankreich zur Versöhnung und Verständigung ins Leben gerufen, eine Zusammenarbeit der drei Länder währt jedoch schon seit Jahrhunderten. Insbesondere Künstlerinnen dieser Nationen spielen hierbei eine Vorreiterrolle. Durch die Einführung des Frauenwahlrechts Ende 1918 konnten auch die Damen der deutschen und polnischen Gesellschaft endlich offiziell am politischen und kulturellen Leben der jungen Republiken teilhaben, Frankreich folgte 1944.

Aus diesem Anlass wurde jüngst die Initiative des Weimarer Dreiecks der Frauen durch die Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in der Bremer Partnerstadt Danzig ins Leben gerufen. Wir schauen zurück zu den Ereignissen und der Kulturwelt vergangener Tage und verknüpfen dies mit der europäischen Gegenwart und Zukunft.

Im historischen Kontext werden in den repräsentativen Räumen des Institut Francais in Bremen Einblicke in das Wirken von Künstlerinnen aus Frankreich, Polen und Deutschland gegeben. Junge exzellente Künstler der Organisation CULTURE CONNECTS stellen Nadia Boulanger, Louise Farrenc, Maria Szymanowska, Grazyna Bacewicz, Clara Schumann, Emilie Mayer uvm. vor und versetzen uns in eine Epoche des Auf- und Umbruchs. Neben den Künstlerinnen lassen wir auch die großen Damen anderer Wirkungsbereiche nicht unerwähnt.

Die Veranstaltung wird von Grußworten der staatlichen Vertreter und einem Empfang umrahmt.

Ehrengäste aus Polen, Deutschland und Frankreich.

Eintritt: 15€ / 10€ (erm.)

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 01 Feb 2019 - 09:00 bis Mittwoch 25 Sep 2019 - 22:00
Montag 12 Aug 2019 - 00:15 bis Sonntag 25 Aug 2019 - 23:45
Freitag 23 Aug 2019 - 19:00