6. März
6. Juni 2019

Beginn: 09:30 Uhr  |  End: 23:30 Uhr

Crowdfunding-Kampagne für deutsch-französisch-italienisches Theaterprojekt Momentum Nostrum

6. März
6. Juni 2019

Beginn: 09:30 Uhr  |  End: 23:30 Uhr

Einstimmig für den Frieden, mehrstimmig gegen den Krieg!
Unsere Realität ist ein Konstrukt! Aber wer oder was konstruiert Wirklichkeit? Sind es Machthaber und Sprache? Sind es Medien und gesellschaftliche Strukturen? 
Mit „Momentum Nostrum“ widmet sich G.I.F.T. (German Italian French Theater) unter der Regie von Eugenia Fabrizi diesen Fragen - und das in einer sehr innovativen Inszenierung, die zusammen mit dem Cologne Game Lab entsteht, das eigens für das Stück ein Videospiel entwickelt hat.

Für die  Entwicklung und Durchführung der Uraufführung von „Momentum Nostrum“ werben G.I.F.T. und das Institut français Bonn um Spenden. Hier können Sie mehr erfahren und schnell und einfach Unterstützer werden: https://www.all-zesamme.de/momentum-nostrum

In diesem Schauspiel erwartet die Zuschauer eine absurde, überzeichnete Jahrmarktsveranstaltung mit einem „Zeremonienmeister“, der böse Machtspielchen treibt. Doch: Warum „spielen“ wir das Spiel eigentlich mit?

„Momentum“ ist eine Metapher. Das Publikum wird in den Jahrmarktattraktionen Geschichtsereignisse wiedererkennen, also Momente, die ein denkwürdiges Geschehen repräsentieren. Doch nicht nur das. Es sind alles Augenblicke, in denen die Welt für einen Moment still zu stehen schien, wie an einem Wendepunkt, an dem sich die Zukunft des Weltverlaufs entschied, noch präziser formuliert, entschieden wurde. Das Schauspiel wird vor allem sensibilisieren wollen, dass wir wieder in der Zeit eines Momentums leben und dass wir es in der Hand haben, den künftigen Weltverlauf mitzubestimmen. Auch wenn es derzeit Kriegsschauplätze auf der ganzen Welt gibt, ist Krieg keine zwangsläufige Option. In dem Augenblick, in dem sich dieser Gedanke auf die Zuschauer und Zuschauerinnen überträgt, wird mit „Momentum Nostrum“ ein Friedenszeichen gesetzt.

Wenn genug Spenden zusammen kommen, findet die Premiere des Stücks am Montag, 17.6., im Institut français Bonn statt! Einen Vorgeschmack auf das Stück gibt es am gleichen Ort schon am 29.5. bei der Theaternacht. (19.30 Uhr, 21 Uhr, 23 Uhr)

Das Theaterprojekt ist eine Kooperation von G.I.F.T. mit dem Institut français Bonn, Italienisches Kulturinstitut Köln, Cologne Game Lab und Fraunenetzwerk für Frieden e.V.

Mehr infos unter www.gift-theater.com

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 16 Aug 2019 - 11:00 bis Sonntag 16 Feb 2020 - 18:00
Samstag 24 Aug 2019 - 10:00 bis Sonntag 15 Dez 2019 - 17:00
Sonntag 01 Sep 2019 - 17:00 bis Sonntag 15 Dez 2019 - 12:00