29. August 2019
11:00 Uhr

ÉTAPE DANSE: Emmanuel Eggermont, Anna Nowicka, Silvia Gribaudi

29. August 2019
11:00 Uhr

Étape Danse gibt in der fabrik Potsdam erste Einblicke in neue Arbeiten von ChoreografInnen aus Frankreich, Deutschland und Italien. Das Programm, initiiert vom Bureau du Théâtre et de la Danse / Institut français Deutschland ist eine Zusammenarbeit von fabrik Potsdam, dem Maison centre de développement chorégraphique national Uzès Gard Occitanie, dem Théâtre de Nîmes und, seit 2019, dem INTERPLAY International Contemporary Dance Festival in Turin.

Emmanuel Eggermont / L'Anthracitee - ABERRATION

Moralische, ökonomische, ästhetische und ökologische Verirrungen... Destabilisierend, können sie uns zum Lächeln oder zur Revolte bringen. Bei dem Versuch, mit ihnen umzugehen, stellt dieses Stück unsere Fähigkeit in Frage, mit Umbrüchen, dem plötzlichen Verlust von Orientierungspunkten und dem Zusammenbruch von Gewissheiten umzugehen. Es ist als ein divergentes Prisma konzipiert, das uns einlädt, die Fragmente des veränderten Bildes zu akzeptieren, ohne ihre Kohärenz zu beurteilen, um eine Möglichkeit der Rekonstruktion aufzuzeigen.
Emmanuel Eggermont studierte zeitgenössischen Tanz am Centre National de Danse Contemporaine in Angers. Durch einen zweijährigen Aufenthalt in Südkorea und seiner mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit mit Raimund Hoghe hat er eine besondere Aufmerksamkeit für das Wesentliche und die Essenz entwickelt. Mit einem großen Interesse für Bildende Kunst und Architektur schuf er eine einzigartige Sprache, in der sich expressionistische Bilder mit Performance vermischen. Emmanuel Eggermont ist assoziierter Künstler am Centre Chorégraphique de Tours [2019–2021].

 

Anna Nowicka - EYE SEA

In Eye Sea lädt Anna Nowicka zwei Performer ein, gemeinsam die Textur ihrer Träume zu erkunden. Der Traum wird hier als eine parallele, verkörperte, sinnliche und imaginäre Realität verstanden, die durch das unausweichliche Dasein in der Welt erzeugt wird. Wir träumen die ganze Zeit, denn jede Erfahrung, die wir machen, löst ein unendliches Netzwerk von Erinnerungen, Wünschen, Gefühlen und Emotionen aus. Jeder Mensch entfaltet persönliche mythische Erzählungen, die nachklingen.
Anna Nowicka entwickelte eine eigene Methode, die aus ihrem Interesse an Träumen, Imagination und körperlichen Handlungen erwächst und die für die Arbeit an diesem Stück die Grundlage bildet. Ihr Fokus liegt auf Fragen der Fantasie und Kreativität sowie auf der Kraft der Bilder, um das Potential des Körpers sich zu verwandeln auszuschöpfen. Zur Zeit ist sie Doktorandin an der Polish Film School/Acting Department in Lodz und Praktikerin der School of Images of Catherine Shainberg in New York, wo sie die Traumarbeit mit Bonnie Buckner vertieft. Sie lebt und arbeitet zwischen Berlin und Warschau.

 

Bassam Abou Diab & Silvia Gribaudi - OUT OF PLANET

Out of Planet beschäftigt sich mit den sozialen und politischen Implikationen der Identitätsbildung durch die heutigen Medien und Kommunikationsmittel. Wie wird ein Bild zum Manifest und wie schnell erschöpft es sich selbst? Wie geht man mit der Notwendigkeit um sichtbar, anerkannt, wahrgenommen und bestätigt zu sein? Ironie ist das grundlegende poetische Element, das die zwei ChoreografInnen mit sehr unterschiedlicher Herkunft verbindet. Ihre Bewegungsforschung beschäftigt sich mit arabischem Volkstanz und seinen Gemeinsamkeiten mit Volkstänzen aus Süditalien.
Silvia Gribaudi und Bassam Abou Diab trafen sich 2017 auf einer Plattform für italienische und arabische KünstlerInnen. Sie teilen eine ähnliche Perspektive auf die Kraft des zeitgenössischen Tanzes, um sich mit Menschen und gesellschaftspolitischen Fragen auseinanderzusetzen. In einer ersten Residenz in Beirut 2017 schufen sie eine Basis für Out of Planet. Sie arbeiten daran, eine »Dramaturgie des Körpers« zu entwickeln, die den Betrachter mit ihrer Vertrautheit und zugleich Andersartigkeit berührt.

 

Informationen: https://www.fabrikpotsdam.de

Reservierungen: etapedanse@fabrikpotsdam.de

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 01 Feb 2019 - 09:00 bis Mittwoch 25 Sep 2019 - 22:00
Samstag 16 Feb 2019 - 15:30 bis Donnerstag 31 Okt 2019 - 23:30
Freitag 09 Aug 2019 - 20:00 bis Samstag 31 Aug 2019 - 20:00