7. September 2019
14:00 Uhr
Eintritt frei

Tag des offenen Denkmals 2019

7. September 2019
14:00 Uhr
Eintritt frei

Das Institut français Köln öffnet seine Türen!

Erfahren Sie mehr über den einmaligen Bau des Gebäudes, indem Sie an den Führungen des Tages teilnehmen und sich die neue Dauerausstellung mit Fotografien von Karl Hugo Schmölz anschauen!

Programm: Unter dem Motto "Einen Riphahn-Bau entdecken" wird Dipl.-Ing. Architektin Anette Essam um 14 Uhr und um 16 Uhr durch das heutige Institutsgebäude führen und die architektonischen Besonderheiten herausarbeiten. Die Führungen bieten eine einmalige Gelegenheit, mehr über das weitestgehend im Originalzustand erhaltene Gebäudeensemble von Wilhelm Riphahn zu erfahren.
Eine wichtige Rolle wird dabei die Dauerausstellung „Wilhelm Riphahns 'Institut français' in Fotografien von Karl Hugo Schmölz – ein Stück Frankreich am Rhein“ spielen, welche zum Tag des offenen Denkmals 2019 eröffnet wird. Die Fotografien von Karl Hugo Schmölz, welche das Institut français zu seinen Anfängen in den 50er Jahren zeigen, stellen eine wertvolle historische Referenz dar und unterstreichen zugleich die besonderen Qualitäten des Gebäudes.

Historische Einordnung (Gebäude): Wilhelm Riphahn gehörte zu den bekanntesten Kölner Architekten, die nach dem 2. Weltkrieg das Neue Bauen förderten; er gewann den Wettbewerb für den Bau des französischen Kulturinstituts am Sachsenring. Seit seiner Fertigstellung im Januar 1953 wird das Gebäude vom "Institut franςais" genutzt. Das weitestgehend im Originalzustand erhaltene Gebäudeensemble steht seit 1995 unter Denkmalschutz.

Historische Einordnung (Fotografien): Der Fotograf Karl Hugo Schmölz (1917 – 1986) schuf eine eindrucksvolle Dokumentation des Wiederaufbaus der Stadt Köln nach dem Krieg, indem er sich in der Zeit zwischen 1949 und 1958 architektonischen und städtischen Motiven widmete.
Die Kölner Architekten der Nachkriegszeit waren bemüht, mit den Kriegstrümmern auch den ideologisch belasteten Neoklassizismus abzuräumen. Ihre Ideale waren Klarheit, Leichtigkeit und Schlichtheit. Schmölz war dafür bekannt, diese Ideale kunstvoll ins Bild zu setzen. In seinen an der Neuen Sachlichkeit geschulten, mitunter sensualistisch überhöhten, oft raffiniert ausgeleuchteten Aufnahmen arbeitet er die besonderen Qualitäten und technischen Leistungen der Architektur heraus.

Die Dauerausstellung „Wilhelm Riphahns 'Institut français' in Fotografien von Karl Hugo Schmölz – ein Stück Frankreich am Rhein“ wird in Zusammenarbeit mit mauricecoxfotografie realisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 01 Feb 2019 - 09:00 bis Mittwoch 25 Sep 2019 - 22:00
Montag 26 Aug 2019 - 14:30 bis Donnerstag 31 Okt 2019 - 18:30
Sonntag 01 Sep 2019 - 09:00 bis Dienstag 31 Dez 2019 - 23:00