© Arndt Rhiemeier
3. Oktober
10. Oktober 2019

Beginn: 11:00 Uhr  |  End: 21:00 Uhr
20.00 €

Mon mari est toujours en vadrouille - Szenische Lesung mit Musik

3. Oktober
10. Oktober 2019

Beginn: 11:00 Uhr  |  End: 21:00 Uhr
20.00 €

Herminie d’Alcain spricht über ihren Mann Jacques Offenbach.
Eine szenische Lesung mit Musik von und mit Gila Abutalebi und Amandine Duchênes.

Herminie d’Alcain war 36 Jahre mit Jacques Offenbach verheiratet. Über sie ist in der Literatur wenig bekannt. Das bringt Zeus dazu, Herminie irdisches Leben einzuhauchen und sie in das 21. Jahrhundert, in das Jahr 2019, zu entsenden. Herminie soll aus ihrem Leben mit Jacques berichten, um die Menschen im 21. Jahrhundert aufzuklären. Herminie streift durch das 19. Jahrhundert und spricht ohne Punkt und Komma, ob über die Romantik, die Musik, das Paris jener Zeit, die Oper und ihr persönliches Verhältnis zu Jacques. Dieser verweilt indessen in der Unterwelt… - und Amandine spielt am Flügel Herminies Lieblingswerke von Jacques, die eher romantischen und unbekannten Werke.

„Mon mari est toujours en vadrouille“ – "Mein Mann ist immer auf Achse" ist eine gefühlvolle, stürmische, intensive und vor allem eine spannend musikalische Zeitreise durch das 19. Jahrhundert und den Wurzeln Jacques Offenbachs‘.

In den Rollen:
Herminie d’Alcain: Gila Abutalebi
Piano & Geliebte: Amandine Duchênes

Amandine Duchênes studierte Korrepetition/Liedbegleitung in der Klasse von Michel Tranchant und David Selig am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Lyon und erhielt im Juni 2014 ihr Masterdiplom mit Auszeichnung. Von 2013 bis 2015 war sie Mitglied des Opern-Studios an der Opéra du Rhin und ein Jahr später am Zürcher Opernhaus. Amandine Duchênes gab Meisterkurse an der Oper Wielki in Warschau und begleitete u. a. den Chor von Radio France. Sie nahm an zahlreichen Festivals teil, so beispielsweise am Festival "Jeunes Talents" in Paris. Seit August 2016 ist sie Solorepetitorin an der Oper Köln. Während der Spielzeit 2019/2020 wird Amandine an der Oper Köln zwei Liederabende begleiten. 

Gila Abutalebi studierte Wirtschaft, Sprachen, Schauspiel im In- und Ausland und entschied sich auch für die Bildenden Künste. Über 20 Jahre war die vielseitige Künstlerin als Dolmetscherin, Moderatorin, Sprecherin und Schauspielerin tätig. Sie moderierte im TV, im Internet und bis heute live Events aller Art für namenhafte Kunden, war über 10 Jahre eine der Werbestimmen für REWE u. v. a.  Die Sprache verbindet all ihre Berufungen bis hin zur Bildenden Kunst, wo sie die Sprache handschriftlich visualisiert („Transparente Lyrik“) und international ausstellt. Es begleiten sie zahlreiche Kunstprojekte, Lesungen und Theaterjahre. Seit vielen Jahren kooperiert sie mit dem Verein Freunde des Institut français in Köln und schreibt Soirée-Geschichten über namhafte Persönlichkeiten.

Das Projekt ist gefördert von der Offenbach Gesellschaft Köln und vom Verein Freunde des Institut français in Köln mit Unterstützung des Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf und des Institut français Düsseldorf

Vorstellungen:

Donnerstag, 03.10.2019, 11:00 Uhr

und

Donnerstag, 10.10.2019, 19:30 Uhr

 

Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12, 40213 Düsseldorf 

Eintritt: 20 €

Tickets sind im Vorverkauf über den Verein Freunde des Institut francais  Köln e. V./ GF Herwig Nowak: herwignowak@gmx.de // 0173 - 6161564 oder an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 02 Sep 2019 - 14:00 bis Freitag 07 Feb 2020 - 12:00
Freitag 06 Sep 2019 - 19:30 bis Mittwoch 20 Nov 2019 - 18:00
Freitag 13 Sep 2019 - 16:00 bis Freitag 06 Dez 2019 - 16:00