© DEFA-Stiftung/Heiko Koinzer
6. November 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Kinoabend: Helke Misselwitz

6. November 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Der Film zeigt die Kohlenträger aus dem Berliner Bezirk Prenzlauer Berg bei ihrer Arbeit. Helke Misselwitz lässt sie und deren Chefin, die Kohlenhändlerin, eine Berlinerin, schnell mit dem Mund und von überraschender Nachdenklichkeit, reden.

Mit Achtung, Toleranz und Zuneigung wird den Kohlemännern begegnet. Ein Beruf, dessen gesellschaftliches Ansehen landläufig nicht sehr hoch ist.

Filmvorführung gefolgt von der Vorführung des Kurzfilms von Josephine Frydetski "Freie Wale" aus dem Episodenfilm "Mein 89"
Mit anschließender Diskussion mit der Regisseurin Helke Misselwitz, Caroline Moine (Marc Bloch Zentrum) und Josephine Frydetski.

Regie/Réalisation: Helke Misselwitz, 52 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1989

Saal Boris Vian | 4. Etage

Institut français Berlin

Ku'damm 211

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Programms "1989 im Angesicht der Gegenwart" präsentiert.

Mit der freundlichen Unterstützung der DEFA Stiftung.

 

Diese Veranstaltung ist in Verbindung mit:

1989 IM ANGESICHT DER GEGENWART