© Picus
Beginn: 16:00 Uhr  |  End: 17:00 Uhr
14. November 2019
1
Eintritt frei

Frankfurter LeseEule : "Der kleine Bär in der Schule" von Jean-Luc Englebert

Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostr. 17-19, 60489 Frankfurt am Main
14. November 2019
1
Eintritt frei

Kurz vor dem Winterschlaf findet ein kleiner Bär eine lustige Wollmütze und etwas später entdeckt er eine Schule voller Kinder. Prompt begrüßen ihn die Kinder als „den Neuen“ – aber kann ein Bär in der Schule glücklich werden? Der Autor und Illustrator Jean-Luc Englebert präsentiert sein zauberhaftes Bilderbuch im Rahmen der LeseEule der Stadt Frankfurt.

Es ist kurz vor der Winterschlafzeit. Der kleine Bär streunt im Wald herum. Da findet er auf einmal eine lustige Wollmütze, mit der er vieles ausprobiert. Er weiß natürlich noch nicht, dass das eine Mütze ist, aber nach ein paar Schritten sieht er ganz viele Kinder, die so ein Ding auf dem Kopf tragen! Also macht er es ihnen nach. Und prompt begrüßen ihn die Kinder ganz herzlich: »Du musst der Neue sein!«. Der kleine Bär geht also in die Schule – aber kann das gut gehen? Wird es die Lehrerin merken? Und was sagt seine Mama dazu?

In entzückenden Bildern, mit dem Herz am rechten Fleck begleitet Jean-Luc Englebert seinen kleinen Bären, der durch einen Zufallsfund seinen Horizont erweitern kann. Das Institut franco-allemand IFRA /Institut français Frankfurt lädt zur deutsch-französischen Lesung von „Der kleine Bär in der Schule“ (Picus) / Un ours à l’école (Pastel). Mit live-Zeichnung vom Autoren und Mitmachaktion: Die Kinder, die ein Bild von einem Bären mit Lieblingsmütze malen und es zur Lesung bringen werden mit einer Kleinigkeit belohnt. Mit Unterstützung von: Stadtteilbücherei Rödelheim, LeseEule, Elternverein der französischen Schule UPEA und Wallonie-Bruxelles-International.

Der Bilderbuchautor Jean-Luc Englebert, 1968 in Verviers in Belgien geboren, studierte an der Brüsseler Kunsthochschule Institut Saint-Luc und arbeitete zunächst als Comic-Zeichner, bevor er sich dem Kinderbuch und Kindermedien zuwandte. Der Vater von zwei Töchtern lebt in Brüssel. Im Picus Verlag sind drei von seinen Kinderbüchern auf Deutsch veröffentlicht worden: "Heute bin ich Ritterin", "Der kleine Bär in der Schule", und "Puppen sind doch nichts für Jungen!". Auf Französisch erscheinen seine Bücher bei Pastel und bei Gallimard.

Das sagt die Presse zum Bilderbuch "Der kleine Bär in der Schule"

"Ein sehr menschen- und bärenfreundliches Bilderbuch, das man einfach haben muss". (Zeitschrift Brigitte)

"Jean Luc Englebert ist ein Kinderbuch gelungen, dem nichts Menschliches fremd ist. Und warum nicht kleinen Bären eine Mütze aufsetzen und sie rechnen lernen lassen – wenn man damit am Ende so wunderbar in den Schlaf sinken kann? Herzlichen Dank, Jean-Luc-Englebert."
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien

Die LeseEule ist eine jährliche Ausstellung mit insgesamt über 800 Kinder- und Jugendbücher in der Römerhalle. Ein jährlich wechselndes Schwerpunktthema, dieses Jahr das "Glück", wird in der Ausstellung und in dem Rahmenprogramm (Lesungen, Theatervorstellungen, Workshops, Führungen und Bastelaktionen) beleuchtet. Dank des Projekts "Autor*innen in der Schule" vom Elternverein UPEA der französischen Schule kommt seit 2012 jedes Jahr ein frankophoner Buchautor*in zur LeseEule. Hier geht es zum Gesamtprogramm der LeseEule.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 02 Sep 2019 - 14:00 bis Freitag 07 Feb 2020 - 12:00
Freitag 06 Sep 2019 - 19:30 bis Mittwoch 20 Nov 2019 - 18:00
Freitag 13 Sep 2019 - 16:00 bis Freitag 06 Dez 2019 - 16:00