© Abdellah Taïa
Beginn: 16:15 Uhr  |  End: 17:45 Uhr
5. Dezember 2019
1
Eintritt frei

Literarische Begegnung mit dem Autor und Cineasten Abdellah Taïa: „Schreiben, Schreien, Auflehnen in einer post-kolonialen Welt “

5. Dezember 2019
1
Eintritt frei

Abdellah Taïa beantwortet Fragen zu Literatur und Kino, u.a. zur Verfilmung seines Romans "L'Armée du salut".

Im Rahmen der Literarischen Begegnungen empfängt die Universität Wuppertal am 5. Dezember Abdellah Taïa.

Abdellah Taïa, 1973 im marokkanischen Rabat geboren, ist ein Schriftsteller und Cineast, der mehrere Romane bei den Editions du Seuil veröffentlicht hat, u.a. L'armée du salut (2006), Une mélancolie arabe (2008), Le jour du Roi (Prix de Flore 2010), Infidèles (2012), Un pays pour mourir (2015), Celui qui est digne d'être aimé (2017) und La vie lente (Auswahl für die Prix Renaudot und die Académie Goncourt 2019). 2014 hat er seinen ersten Film L'Armée du Salut (Grand Prix du Festival d'Angers) nach seinem gleichnamigen Roman gedreht.

Abdellah Taïa spricht über seine Arbeit als Schriftsteller und Cineast. Es werden Auszüge aus seinem Film gezeigt und Textauszüge gelesen und besprochen.

Begegnung in französischer Sprache, Eintritt frei.

Bergische Universität Wuppertal

Campus Grifflenberg: Gaußstrasse 20 - 42119 Wuppertal

Vortragssaal der Universitätsbibliothek (BZ 07)

Gaußstraße 20

42119 Wuppertal

Mehr Infos hier...

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 02 Sep 2019 - 14:00 bis Freitag 07 Feb 2020 - 12:00
Dienstag 10 Dez 2019 -
16:30 bis 17:30
Dienstag 10 Dez 2019 - 19:30