© MC-Didier Plowy-1
20. Januar 2020
18:15 Uhr
Eintritt frei

Ringvorlesung "Provenienzforschung" 2/2

Institut français Bonn
20. Januar 2020
18:15 Uhr
Eintritt frei

Vortrag von David Zivie (Ministère de la Culture, France) : Recherche de provenance, provenance retrouvée : peut-on réparer les spoliations ?

David Zivie arbeitet als leitender Beamter beim französischen Kulturministerium. Historiker für neuere Geschichte, Absolvent von Sciences Po und der Ecole nationale d'aministration (2004) war er stellvertretender Geschäftsführer der Mission du centenaire de la Première Guerre mondiale (2012-2015) und Berater im Kabinett der Kulturminister Fleur Pellerin und Audrey Azoulay (2015-2017) für den Bereich kulturelles Erbe und Architektur.

Beauftragter und Autor eines Berichts über während des zweiten Weltkriegs geraubte Kulturgüter (2017-2018) ("Des traces subsistent dans des registres… " Biens culturels spoliés pendant la Seconde Guerre mondiale : une ambition pour rechercher, retrouver, restituer et expliquer, mars 2018), ist David Zivie seit Mai 2019 beim Kulturministerium für den Bereich Forschung und Restitution zwischen 1933 und 1945 geraubter Kulturgüter zuständig.

Ebenso ist er Vertreter des französischen Kulturministeriums im Verwaltungsrat der Stiftung für das Gedenken an den Holocaust (Fondation pour la mémoire de la Shoah) und im Verwaltungsrat der Stiftung Pro MAHJ, die das Kunst- und Geschichtsmuseum des Judentums unterstützt.

Eine Initiative der CIVS („Commission pour l’indemnisation des victimes des spoliations de biens culturels pendant l’Occupation), des Institut français Bonn und des Büros für Hochschulkooperation der französischen Botschaft. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris. 

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 02 Sep 2019 - 14:00 bis Freitag 07 Feb 2020 - 12:00
Montag 14 Okt 2019 - 13:15 bis Dienstag 17 Mär 2020 - 20:00
Dienstag 15 Okt 2019 - 08:30 bis Freitag 31 Jan 2020 - 20:00