© SeanPavonePhoto
12. Februar 2020
18:30 Uhr
Eintritt frei

„Antisemitismus“ in Deutschland und Frankreich

12. Februar 2020
18:30 Uhr
Eintritt frei

Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Kreutz, MAV & Universität Mannheim, mit anschließender Podiumsdiskussion: Rita Althausen (Jüdische Gemeinde Mannheim), Virginie Jouhaud-Neutard (IF), Prof. Dr. Wilhelm Kreutz

Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Kreutz, MAV & Universität Mannheim, mit anschließender Podiumsdiskussion: Rita Althausen (Jüdische Gemeinde Mannheim), Virginie Jouhaud-Neutard (IF), Prof. Dr. Wilhelm Kreutz.

„Antisemitismus“ in Deutschland und Frankreich vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts legten zahlreiche Pamphlete und vermeintlich wissenschaftliche Studien in Deutschland wie Frankreich die Grundlagen des modernen „Rassenantisemitismus“, der u.a. zum „Berliner Antisemitismusstreit“ oder zur „Dreyfus-Affäre“ führte. Aber nur in Deutschland gelangte mit der NSDAP 1933 eine Partei an die Macht, für deren totalitäre Ideologie radikale Judenfeindschaft und exzessiver Judenhass konstitutiv waren, die nach Ausgrenzung und Verfolgung der deutschen Juden im Zweiten Weltkrieg mit der systematisch-planvollen Vernichtung (fast) aller europäischen Juden ihren barbarischen Höhepunkt fanden.

Kontakt: info@if-mannheim.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 14 Okt 2019 - 13:15 bis Dienstag 17 Mär 2020 - 20:00
Montag 24 Feb 2020 - 10:00 bis Mittwoch 25 Mär 2020 - 18:00
Freitag 28 Feb 2020 -
17:00 bis 18:00