22. Februar
21. März 2020

Beginn: 17:15 Uhr  |  End: 17:15 Uhr

Ausstellung: Mathilde Coq und Deborah Lothe

22. Februar
21. März 2020

Beginn: 17:15 Uhr  |  End: 17:15 Uhr

Ort: Raum404, Nicolaistraße 34/36, 28195 Bremen

 

Kulturnetz e.V. freut sich die beiden Künstlerinnen Mathilde Coq aus Lille und Debora Lothe aus Brüssel nach Bremen einzuladen. Beide setzen sich mit Weiblichkeit und weiblicher Sexualität auseinander und arbeiten mit textilen Materialien. Dabei sind beide in ihrer Drastik und Direktheit der Art Brut zuzuordnen, ohne jedoch in das Vulgäre und Obszöne abzugleiten, das mitunter mit der Art Brut verknüpft ist. Vielmehr pflegen sie einen selbstbewussten, gleichzeitig aber auch spielerischen Umgang mit ihrem Material und ihren Inhalten und Themen. Beide Künstlerinnen werden bei der Eröffnung anwesend sein.

Im Rahmen der Ausstellung wird ausserdem eine Performance von Pachet Fulmen aus Hamburg präsentiert, die sich auch mit der Sexualisierung und der Objektivierung des weiblichen Körpers auseinander setzt und dem eine selbstbewusste, weibliche Sexualität und Körperlichkeit dagegen stellt.

Performance: "Doma Constructa" von Pachet Fulmen, 13. März, Einlass 20:00, Beginn: 20:30

Öffnungszeiten: Do+ Fr: 16:00 – 19:00 , Sa: 14:00 – 17:00

Mehr Info : http://kulturbuero-bremen.de/2019/11/22/mathilde-coq-und-deborah-lothe/

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag 05 Nov 2019 - 12:00 bis Sonntag 29 Mär 2020 - 18:00
Samstag 23 Nov 2019 (Ganztägig) bis Montag 31 Aug 2020 (Ganztägig)
Freitag 29 Nov 2019 - 14:00 bis Samstag 29 Feb 2020 - 15:00