© Hemley Boum © Francesca Mantovani Gallimard
24. März 2020
19:30 Uhr

Abgesagt - Begegnung mit Hemley Boum zu « Les maquisards » („Gesang für die Verlorenen“)

24. März 2020
19:30 Uhr

Abgesagt - Lesung und Gespräch in französischer und deutscher Sprache

Abgesagt -

 

Dienstag, 24. März, 19.30 Uhr,

Kulturzentrum, Brigittastr. 34, Essen-Rüttenscheid

Hemley Boum, geboren 1973 in Duala/Kamerun, studierte Sozialwissenschaften in Yaoundé und internationalen Handel in Lille/Frankreich. Sie lebt heute mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Frankreich. Ihr Roman „Si d´aimer ...“ stand auf der Shortlist für den Ahmadou-Kourouma-Preis 2013.

Ihr Roman „Les maquisards“ / „Gesang für die Verlorenen“ spielt Ende der 50er Jahre im Kamerun, wo der charismatische Ruben Um Nyobe nach langer Kolonialherrschaft die Widerstandsbewegung anführt. Um die historische Figur konstruiert Hemley Boum eine Familiensaga über das Leben von fünf Generationen. „Les maquisards“ / „Gesang für die Verlorenen“ wurde mit dem Grand Prix littéraire d´Afrique Noire 2015 ausgezeichnet.

Reservierung empfohlen unter: Tel. 0201 88 42 325 oder dfkz@stadtbibliothek.essen.de

6 €, erm. 3 € (auch für Förderkreis), frei für Studierende

Unterstützt von der Sparkasse Essen mit Mitteln aus der Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“     

Gefördert durch den Förderkreis des Deutsch-Französischen Kulturzentrums

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 04 Apr 2020 -
10:30 bis 12:30
Mittwoch 08 Apr 2020 -
16:00 bis 16:45
Mittwoch 08 Apr 2020 - 19:00 bis Samstag 22 Aug 2020 - 18:30