© Charlotte Schousboe - Tetra Media Fiction

Serien

In der europäischen und internationalen audiovisuellen Medienlandschaft nehmen Serien einen immer bedeutenderen Platz ein. Dem möchte das Büro für Film und Medien Rechnung tragen. Denn gerade französische Fernsehserien erfreuen sich international großer Beliebtheit.

2013 fanden die französischen Produktionen große Anerkennung für ihre Originalität und Qualität. Davon zeugen die Zuschauerzahlen und Exporterfolge der 52-Minuten-Serien und anderer kurzformatiger Produktionen, der Animationsfilme oder auch die Auszeichnung der Serien „Les Revenants“ und „Braquo“ (im Vorjahr) mit dem International Emmy Award für die beste Serie. Dies sind äußerst motivierende künstlerische Erfolge. Sie beweisen, dass die Vertreter der audiovisuellen Branche mit dem Zeitgeist gehen, mutige und innovative Projekte begleiten und die Zuschauer begeistern können.

Vor diesem Hintergrund wollen auch wir den Erfolg der Serien würdigen und sie in das Programm der Französischen Filmwoche aufnehmen. Wir arbeiten mit den Vertreibern französischer Serien in Deutschland, um deren Inhalte, die eine neuartige Energie weitertragen, noch stärker in den Vordergrund zu rücken.

Französische TV-Serien erfreuen sich wachsender Beliebtheit im Ausland, und auch Deutschland ist ein wichtiger Markt für Serienproduktionen aus Frankreich. Der deutsche Pay-TV-Anbieter Sony Entertainment Television bestätigt diese Tendenz und strahlt selbst zwei erfolgreiche französische TV-Serien aus: die Krimiserie „Engrenages“ und die Historienserie „Un village Français“.

Die Serie „Engrenages – Im Fadenkreuz der Justiz“ lief im Herbst 2015 auf Sony Entertainment TV und wurde am 16. Oktober 2015 als Vorpremiere bei der ersten Ausgabe des Seriencamp in München gezeigt. „Un village Français“ ist schon seit einiger Zeit auf Sony Entertainment TV zu sehen, die vierte Staffel (Staffel 5 in Frankreich) startete im November 2015. Die dritte Staffel wurde im Juni 2015 ausgestrahlt. Zu diesem Anlass wurden am 10. und 11. Juni 2015 in Berlin und München die ersten beiden Folgen als Vorpremiere in Anwesenheit des Drehbuchautors Frédéric Krivine und des Schauspielers Thierry Godard gezeigt.

Im Rahmen der 15. Französischen Filmwochen wurde eine kleine Reihe "Politik im Kino" vorgestellt, in der 3 exclusiven TV-Serien präsentiert worden sind: Le Bureau des légendes von Eric Rochant, Les Hommes de l’ombre von Charline De Lepine, Dan Franck & Emmanuel Daucé, L’Ecole du pouvoir von Raoul Peck.

Im Herbst 2016 werden sowohl bei der zweiten Ausgabe von Seriencamp in München (http://seriencamp.tv), der Frankreich als Fokus stellt, als auch während unserer 16. Französischen Filmwoche nie gezeigte TV-Serien aus Frankreich präsentiert.