© Géraldine Martens & Bernard Benant

Good France: Das größte französische Dîner der Welt.

Am 21. März 2018 ist es wieder so weit: Bei einem der weltweit größten Gastronomie-Events begeistern Küchenchefs rund um den Globus ihre Gäste mit ihrer Interpretation eines Dîner à la française.

Im vierten Jahr in Folge würdigt Goût de France/Good France damit die Besonderheit der französischen Küche. Und auch in Deutschland kommen Feinschmecker auf ihre Kosten: Die Französische Botschaft in Berlin lädt ihre Gäste zu einem Abendessen in Form eines kulinarischen Spaziergangs und zahlreiche Restaurants in Ihrer Nähe bieten an diesem Tag ein Menü im Zeichen der Trikolore.

Das erste Goût de France-Event am 19. März 2015 folgte auf die Aufnahme der französischen Gastronomie in die Liste des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbes. Inspiriert wurde die Veranstaltung von den 1912 von Auguste Escoffier eingeführten Dîners d’Épicure.

Das Prinzip: ein Menü an einem Tag für so viele Teilnehmer wie möglich in mehreren Städten der Welt.

Auf Initiative des Ministeriums für Europa und auswärtige Angelegenheiten nahmen im vergangenen Jahr weltweilt 2100 Restaurants in 150 Ländern teil, 250 000 Menüs wurden serviert und 8 000 Menschen wurden in 156 Botschaften empfangen. 

„Französische Küche – das bedeutet Lebensfreude, Leichtheit, Optimismus und Vergnügen. Zentrale Merkmale für das Reiselands Frankreich!“ Alain Ducasse

Sie sind Gastronom und möchten teilnehmen? Bieten Sie ein Menü nach französischer Art in Ihrem Restaurant – von Gourmetküche bis zum hochwertigen Bistro!

Bitte beachten Sie bei der Zusammenstellung Ihres Goût de France/Good France-Menüs die Gangfolge eines Essens „à la française“: ausgiebiger Aperitif, eine Vorspeise, ein oder mehrere Hauptgerichte, Käse und/oder Nachtisch, dazu französischen Wein und Champagner.

http://restaurateurs.goodfrance.com/en/user/register