26 x Bauhaus

100 Jahre Bauhaus: Das Bauhaus im französischen Kontext

Zum 100-jährigen Bestehen des Bauhaus findet im Jahr 2019 auf Initiative des Bureau des arts plastiques (BDAP) des Institut français Deutschland eine exklusive Wanderausstellung rund um das Erbe dieser Kunstbewegung und dessen Verbindungen zu Frankreich und zur Gegenwartskunst statt. Die interdisziplinäre Ausstellung enthält vielschichtige Elemente aus Architektur, Theorie, Design und bildender Kunst.

Unter dem Titel „26 x Bauhaus“ präsentiert die Ausstellung eine internationale Auswahl an Künstler*innen, die das Bauhaus anhand von 26 Schlüsselwörtern nicht nur als Stil, sondern als das, was es zunächst war, nämlich als Schule zu begreifen versucht. Basierend auf einem Alphabet - von Abstraktion bis Zeitgeist, über Farbe oder Typografie - wird die Ausstellung dazu beitragen, die Unterrichtsmethoden der Schule zu veranschaulichen und neu zu beleuchten. Die eingeladenen Künstler*innen ergänzen das Thema dabei um eine aktuelle künstlerische Auseinandersetzung.

Die Ausstellung wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Kuratoren Marjolaine Lévy und Thibaut de Ruyter im Rahmen des Programms Jeunes Commissaires kuratiert.

Die erste Etappe von „26 x Bauhaus“ wird im Institut français Berlin stattfinden, wo die Ausstellung am 12. April 2019 eröffnet wird. Anschließend wandert sie durch Deutschland und wird in den Instituts français in Bremen, München, Mainz, Bonn und Frankfurt am Main zu sehen sein. Für 2020 sind noch weitere Etappen geplant.

Begleitend zur Ausstellung erhalten die Besucher eine kostenlose Broschüre mit zusätzlichen Erläuterungen, Hintergrundinformationen, Werkpräsentationen und Kommentaren der Kuratoren. Darüber hinaus wird in den Ausstellungsorten oder bei regionalen Partnern ein Rahmenprogramm mit Diskussionen, Vernissagen und Austauschbegegnungen stattfinden.

Nach Beendigung der Etappen in Deutschland wird die Ausstellung in die Sammlung des Institut français Paris aufgenommen, um von dort in weitere Länder weltweit exportiert werden zu können