„Kunst&Demokratie: Frauen, Kulturen, Freiheiten“ © Links: Filmausschnitte von "Des femmes et des hommes" von Frédérique Bedos ; rechts: Ausschnitt aus dem Schauspiel "Quartier libre" von Nadia Beugré, Foto: Yi-Chun Wu

6., 7. und 8. März: Frauenrechtstage

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2017 organisiert die Französische Botschaft in Berlin eine Veranstaltungsreihe zum Thema Frauenrechte (Hinweis: Eine persönliche Anmeldung ist erforderlich)!

 

  • 6. März: Konferenz zum Thema „Frauen als Unternehmerinnen“ mit Fokus auf wirtschaftliche Netzwerke und weibliches Unternehmertum in Afrika und im Mittleren Osten (Englisch mit deutscher Übersetzung)
  • 7. März: Diskussion und Filmvorführung in der Reihe „Kunst & Demokratie“ zum Thema „Frauen, Kulturen, Freiheiten“ mit Regisseurin Frédérique Bedos, Choreographin Nadia Beugré sowie Doris Pack, Generalsekretärin des Deutsch-Französischen Kulturrats (Französisch und Deutsch, mit Übersetzung in beide Sprachen)
  • 8. März: „Nachmittag zu Ambition und Durchmischung der Berufe“ – Treffen für Kinder und ihre Eltern über die Aufhebung der Geschlechtertrennung im Beruf, bei dem Redner des jeweils anderen Geschlechts Berufe vorstellen, die noch immer als „männlich“ bzw. „weiblich“ gelten (z.B. Polizistin, Feuerwehrfrau) (Deutsch).

 

Der Eintritt ist frei (im Rahmen der verfügbaren Plätze). Kontakt für die Veranstaltungen: frauentag.berlin-amba@diplomatie.gouv.fr
BITTE BEACHTEN SIE: Eine persönliche Anmeldung ist für jede Veranstaltung erforderlich!

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe gibt es hier oder auf Facebook.
 

Im Rahmen von Frankfurt auf Französisch - Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2017