Logo_NDI

Die Nacht der Ideen 2023

27. Januar 2023
19:00 - 21:00

Veranstaltungs-Infos

Die Krise des Fortschrittdenkens und die Kunst des Verweilens – musikalische, literarische und philosophische Impressionen

Fr., 27. Januar | 19:00-21:00 | frei | ICFA und online | dt./fr.

Im Rahmen der international stattfindenden Nuits des Idées laden wir ein zur pluridisziplinären Diskussion, Lesungen und Musik. Ziel ist es, Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammenzubringen und neue Ideen zu entwickeln.

Wir leben im Zeitalter des "immer mehr": wachsende Bevölkerung, immer mehr Krisen, Anstieg der durchschnittlichen Temperatur auf der Erdoberfläche, Wettbewerb um die Produktion von mehr Gütern, Schaffung von mehr Arbeitsplätzen ... Man kann mit Hans Blumenberg und Hartmut Rosa sagen, dass unser Zeitalter durch "Megalomanie", die Erhöhung des "Sättigungsgrades" und die zunehmende Beschleunigung der Zeit gekennzeichnet ist. Um das Thema "Mehr" und seine Ausdrucksformen - wie die Beschleunigung und Intensivierung des Lebens, die Anforderungen an Effizienz, Produktivität und Leistung - bei der "Nacht der Ideen" 2023 zu behandeln, eröffnen wir eine Diskussion aus philosophischer Perspektive: 

Im Alltag verschließen wir oft die Augen vor der "Fülle" und dem "Überschuss", also einem weiteren "Mehr", die in unseren Erfahrungen präsent sind, sei es im Zusammenleben mit den Nachbarn und in der Familie oder in der Rolle, die wir als BürgerInnen in der Stadt, in einem Nationalstaat oder als "WeltbürgerInnen" spielen. 

Unsere Erfahrungen sind vielschichtig und lebendig. Die Reise in eine andere Stadt oder ein anderes Land, der Besuch in einem Museum, die Erfahrung einer tiefen Freundschaft und der Liebe oder auch der Konfrontation mit dem Tod, all diese Erfahrungen haben eine eigene Tiefe, sie sind mehrdeutig und lassen sich nicht auf einen einzelnen Aspekt reduzieren.

Mit den Philosoph*innen Dr. Mădălina Guzun, Dr. Abbed Kanoor, Dr. Niels WeidtmannLouis Nana und Ibrahima Ndiaye, Doktoranden der französischen Literaturwissenschaft, Joseph Baladi, Student der französischen Sprache und Literatur und dem internationalen Musikduo Yseult Jost und Domingos Costa.

Zoom-Linkhttps://us02web.zoom.us/j/89337893118?pwd=QXRIblpPaFQzZmNjSmt1TkpYekFQUT09
​​​​​​​

Meeting-ID: 893 3789 3118.
Geheimcode: 796435

Anmeldung: info@icfa-tuebingen.de 

27. Januar 2023
19:00 - 21:00

Eintritt: Frei

ICFA Tübingen
Doblerstraße 25
72074 Tübingen
Allemagne